Guhl Vital Silberglanz Shampoo und Spülung

So,jetzt bin ich auch endlich mal dazu gekommen,meine neuen Haarpflege-Produkte von Guhl zu testen 🙂

Leider bin ich beim Produkttest über Konsumgöttinen.de nicht als Testerin ausgewählt worden,also hab ich mir Shampoo und Spülung dann nochmal selbst zugelegt,da meine Haare durch die Färberei von Rot auf Blond doch mehr Goldnuancen hatten als gewünscht.Ich bin absolut kein Typ für Goldttöne und sehe damit eher trutschig aus.Kühle Farben sind da deutlich besser.

Nachdem ich schon das Shampoo und Blauspülung von Swiss-O-Par getestet habe und mehr als enttäuscht war,habe ich bei den Guhl-Produkten jetzt auch nicht sooo viel erwartet.

Zum Produkt selbst:

-geeignet für reifes,graues und/oder blondiertes Haar

-das Shampoo enthält Auszüge der Silberweide,sowie kühle Farbpartikel (lila/blau) die einen Gelbstich im Haar neutralisieren sollen

-beide Produkte haben mich 3,35 euro im dm gekostet,also absolut vertretbar

Zum Test:

Mit dem Shampoo wäscht man sich die Haare wie gewohnt.Aufgefallen ist mir der angenehm dezente,natürliche Geruch.Also das genaue Gegenteil von Aussie-Produkten 😉

Die Spülung lässt man anschließend 5 min auf dem ausgedrückten Haar einwirken,also etwas länger als gewohnt.

Fazit:Schon nach der ersten Anwendung hatten meine Haare einen kühleren Look.Ich war selbst ziemlich überrascht,denn im Normalfall müssen sich die Farbpartikel durch mehrmalige Anwendung erst einmal im Haar ablagern,bevor man einen Unterschied sieht.Hier hatte ich aber direkt einen silbrig/kühlen Schimmer im Haar.Außerdem brauchte ich durch die Pflegende Wirkung der Spülung keine Leave-In Kur mehr vor dem Fönen.

2 Produkte,die ihr Geld wert sind und ab jetzt Stammgäste in meinem Bad sind!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

P2 Volume Gloss Gel Look Polish

An Weihnachten habe ich an meiner Mama einen wunderschönen,rosa Nagellack bestaunen dürfen.Nicht die Farbe,sondern vielmehr die Beschaffenheit des Nagellacks hatte es mir angetan.Sie sah einfach aus wie frisch professionell manikürt.Der Lack war ebenmäßig und etwas dicker als gewöhnlich,sodass es wirklich nach Naturnagelverstärkung aussah.

Zu Hause angekommen,musste ich direkt zum Dm und mir den Nagellack in Rot holen.Ich liebe rote Krallen 😉

Das auftragen (nachdem ich wie immer Ridgefiller,ebenfalls von P2,verwendet habe) gestaltete sich durch den unsinnig dick geformten Pinsel dann schwieriger als gewohnt.Wo sind eigentlich die guten,alten,konventionell schmalen Pinsel abgeblieben?Die waren perfekt!Kein Übermalen etc…Schade,dass immer mehr gute Produkte dem Verbesserungswahn unterstehen und dadurch an Qualität verlieren!

Das Ergebnis war dann aber wirklich toll.Ich habe ihn nur einmal aufgetragen wodurch er nicht so schön dick wie bei meiner Mama aussah,aber ich wollte ja auch noch mit Überlack überpinseln.Und da liegt das Problem…Unterlack+Gel Look Polish+Überlack=ein ziemlicher dicker,weicher Nagellack der schnell verkratzt und dann ziemlich ranzig aussieht…dasselbe nochmal ohne Überlack und er hat bei mir 4 Tage schwerster Beanspruchung standgehalten 😉

Ich vermute,ich werde mir noch 2,3 andere Farben zulegen müssen.Like!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pantene Pro-V Youth Protect 7

Vorgestern erst habe ich mir eine neue Pflegeserie für meine Haare gekauft,Heute bringt der Dhl-Mensch mir dann mein Testpaket der Youth Protect 7 Pflegeserie von Pantene Pro-V 😉 Ok,mein Vorratschrank hat noch Kapazitäten und nimmt die Guhl-Produkte sicherlich gern in seine Obhut 😉

Die neue Youth Protect 7 Pflegeserie wurde erfunden,um die Jugendlichkeit der Haare zu erhalten (Fülle,Glanz,Kraft gegen Stylingschäden,Geschmeidigkeit,Feuchtigkeit,widerstandsfähige Spitzen und Reperatur der Schäden an der Haaroberfläche) und der Haaralterung vorzubeugen.Wer jetzt denkt,dass die Produkte eher für Ladies mittleren Alters sind,der irrt.Bereits ab dem 20ten Lebensjahr beginnt die Haarstruktur sich zu verändern.Prophylaxe ist also auch hier alles und wenn wir uns schon frühzeitig Antif-Falten-Seren in’s Gesicht schmieren,warum dann nicht auch eine Anti-Aging-Serie für’s Haar? 😉

Mein Testpaket beinhaltet 3 Produkte samt 20 Proben zum weitergeben.

1.Shampoo,3,69 Euro

Laut Hersteller:“Die leichte,wasseraktivierte Formulierung reinigt die Haare sanft aber gründlich.Dabei wird das Haar gepfelgt ohne zu beschweren,sodass es seine Fülle behält.Zusätzlich schützt das Shampoo gegen Stylinschäden und äußere Einflüsse

2.Pflegespülung,3,69 Euro

Die Anti Ageing-Formel pfelgt das Haar ohne zu beschweren und verleiht ihm Fülle und Glanz.Durch eine optimale Feuchtigkeitsbalance wird es geschmeidiger und die Kämmbarkeit verbessert sich.Zusätzlich schützt die Pfflegespülung strapaziertes Haar vor zukünftigen Schäden

3.BB Cremè 7 in 1,6,79 Euro

Ja,ihr habt richtig gelesen.Auch in der Haarpflege hält die BB-Cremè einzug…ich habe auch ein wenig irritiert geguckt,muss ich zugeben 😉

Das 7 in 1 Produkt beinhaltet pflegende und schützende Stoffe,die aus der Hautpflege bekannt sind.Die BB Cremè kann täglich im feuchten oder trockenen Haar angewendet werden und muss nicht ausgewaschen werden.Sie sorgt für Geschmeidigkeit,verleiht ein seidig-weiches Finish,verbessert die jugendliche Strahlkraft,repariert Schäden an der Haaroberfläche und schützt vor Umwelteinflüssen

Laut Hersteller also eine eierlegende Wollmilchsau.Ich bin skeptisch.Genauso wenig wie Haaröl mag ich Leave-In Produkte.Schon gar nicht im trockenen Haar.Bei mir endet es standardmäßig in zu weichen,strähnigen Haaren,die sich kaum frisieren lassen.Selbstverständlich lasse ich mich gern eines besseren belehren.Die Beschreibung hört sich ja auch ganz gut an.

2 weitere Produkte aus der Youth Protect-Pflegeserie (leider nicht in meinem Testpaket enthalten) sind die Intensivmaske mit „Verjüngungseffekt“ für 5,99 Euro (auch hier wieder Reperatur von Schäden an der Haaroberfläche und intensive Pflege) und das Haarfaser-Kräftigungsspray für 6,79 Euro (kräftigt das Haar gegen Stylingschäden und erhält die natürliche Fülle).

Punkte,die mich in der Produkt-Beschreibung stutzig machen:

-immer wieder ist zu lesen „erhält die natürliche Fülle“.Heißt für mich soviel wie „Schafft keine Fülle oder Volumen sondern belässt das Haar so,wie es ist“.Also keine Fülle-Veränderung durch die Produkte selbst?

-Intensivmaske und BB Cremè sind in ihrer Beschreibung fast gleich.Mir stellt sich die Frage,ob also beide Produkte auch wirklich nötig sind.

In der nächsten Woche gehört mein Haar also ganz Pantene Pro-V und ich werde ausgiebig testen und berichten!Die Produkte wurden mir übrigens von P&G kostenlos zur Verfügung gestellt,am Produkttest habe ich über http://www.for-me-online teilgenommen.

Fazit nach einer Woche:

Ich mach es kurz:Shampoo und Spülung sind halt gutes Shampoo und gute Spülung 😉 Ich konnte jetzt keine deutliche Veränderung an meinem Haar feststellen,muss aber sagen,dass sie sich nach dem Föhnen tatsächlich „Leichter“ angefühlt haben.Das Shampoo und Spülung zu mehr Vitalität verhelfen,kann ich also auf jeden Fall bestätigen.

Was mich wirklich so RICHTIG überzeugt hat (zu meiner eigenen Verwunderung) ist die BB-Cremè.Was ich befürchtet habe:Beschwertes,zu weiches,strähniges,schnell fettendes Haar,das 10 min. nach dem Föhnen in sich zusammenfällt und unstylbar wird.Was ich bekommen habe:Haar,dass sich gesund anfühlt und aussieht,keinesfalls beschwert ist,dafür aber schön glatt und nicht elektrostatisch aufgeladen.Das stylen war absolut kein Problem und ich verwende die BB-Cremè auch weiterhin,auch wenn ich Shampoo und Spülung mittlerweile gegen andere Produkte ausgetauscht habe.Ich kann die BB-Creme wirklich nur empfehlen,insbesondere wenn man geschädigtes,brüchiges Haar hat!

TestpaketPanteneProV

Dm-Lieblinge Januar 2014

Oder:Save the best for last!

Bevor ich meine Box abgeholt habe,habe ich schon mal gegoogelt,was denn so drin ist und war (im Gegensatz zum letzten Monat…) echt begeistert.

Fangen wir mal mit meinen Favoriten an:

Astor „Soft Sensation Lipcolor Butter“ in „Pretty in Fuchsia“ für 5,85 Euro

Ich würde ihn als färbenden Lippenpflegestift bezeichnen.Und zwar in einer Hammer-Farbe,die ich dank blonden Haaren auch gut tragen kann.Der Lippenstift ist nicht fettig/klebrig wie ein Gloss,sondern vom Tragegefühl eher wie ein Labello.Riecht auch gut und hat (leider) auch Geschmack.Steh ich jetzt nicht so drauf :-/ Insgesamt aber ein tolles Produkt für das ich auf jeden Fall Verwendung habe!

Aussie „3 Minute Miracle Shine“-Intensivkur für 7,95 Euro

Vorgestern stand ich noch vor dem Regal mit den Aussie-Produkten und wollte mir die Kur mitnehmen.Da ich mir aber auch gerade die Guhl-Produkte mit Silberweide  zugelegt habe,hab ich es dann doch stehen lassen.Umso mehr habe ich mich gefreut,dass es in der Box war.Auf der Hand riecht die Kur schon ziemlich krass nach Kaugummi (die Gerüche werden von den meisten ja an den Aussie-Produkten bemängelt),wenn man sie aus den Haaren gewaschen hat,riechen die Haare aber eigentlich nur noch schön frisch.Kein Vergleich zum „an der Tube schnuppern“ 😉 Leider muss ich sagen,dass ich von der Pflegewirkung nicht überzeugt bin.Selbst meine herkömmliche Spülung lässt meine Haare mehr glänzen und schenkt ihnen mehr Geschmeidigkeit.Als Kur würde ich dieses Produkt nicht einmal bezeichnen.Für diejenigen,mit einigermaßen gesunden Haaren,bestimmt eine Option.Für mich leider nicht.

Was ich total ätzend finde,ist das auf den Aussie-Produkten alles in Englisch zu lesen steht.Ich habe zwar keine Probleme mit Englisch aber was soll das?!Ich denke,es gibt genug Kundinnen,die da nur noch Bahnhof verstehen und das Produkt dann nicht kaufen,weil sie nicht wissen,was es bewirk oder was es überhaupt ist.Man ruft ja auch nicht ständig die Verkäuferin zwecks Übersetzung…

Maybelline SuperStay Better Skin Hautperfektionierendes Make-Up für 11,85 Euro

Ich habe schon ewig kein herkömmliches Make-Up mehr benutzt und fand die Abwechslung somit mal ganz schön.Hört sich ja auch super an,dass ein gut deckendes Make-Up die Haut auch noch innerhalb von 3 Wochen verbessern soll.Zum alleinigen auftragen ist die Farbe „Sand“ für mich leider deutlich zu dunkel.Ich habe das Make-Up Stellenweise mit dem Make-Up Schwämmchen aufgetragen,nachdem ich meine normale Feuchtigkeitscreme aufgetragen habe,da passte die Farbe dann ganz gut.Zumindest sah ich nicht verkleidet aus.Die Haltbarkeit ist auf jeden Fall top,selbst nach dem Händewaschen haftete der Probefleck noch auf meinem Handrücken 😉

Ich werde das Make-Up definitiv nochmal einen Ton heller nachkaufen.

Jetzt zu den Produkten,die ich nicht in der Box hätte haben müssen

Oral-B blend-a-med Pro Expert Gesundes Weiß Zahncreme für 2,65 Euro

Nichts gegen die Zahncreme an sich,aber ich habe in der Max White one luminous von Colgate meine absolute Lieblingszahnpasta gefunden und möchte,dank toller Ergebnisse,auch nicht wechseln.

Pantene Pro-V Repair & Care Trocken-Öl für 6,75 Euro

Meine Meinung zu Haarölen kennt ihr ja.Gar nichts für mich.Wobei ich mich speziell bei diesem Liquid (!) auch frage,warum der Begriff „Trocken-Öl“ verwendet wird.Na ja,ich werde sicherlich einen Abnehmer dafür finden.

Dm Pfandstoff-Tragetasche aus Bio-Baumwolle für 2 Euro

Yippieh,der ca.13 Stoffbeutel an unserer Garderobe :-/ Hätte ich jetzt nicht wirklich gebraucht.Sieht aber,zugegeben,echt ganz hübsch und wenig Öko aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

JustFab Pick Januar 2014

Da sind sie…die Auserwählten im Januar.

Sie hören auf den Modell-Namen „Meridian“ ,sind 12,5 cm hoch (Pfennigabsatz) und haben ein 2,5 cm hohes Plateau unter dem Vorderfuß.Das Material ist Synthetik in Wildleder-Optik.39,95 Euro VIP-Preis,49 Euro für Basis-Member.

Ich liebe die Details…die goldene „Kette“ gibt dem Fuß eine besonders schöne Form,allerdings würde ich das Modell nur geübten High-Heel-Läuferinnen empfehlen,da man aufgrund der etwas zu weiten Riemchen nur schlecht Halt finden.Für mich werden es eher Sitzschuhe oder (mal wieder) Anguck-Schuhe 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Nivea Sensitive Pflegeserie

Ich bin mal wieder Markenbotschafterin!Diesmal für Nivea.Was mich besonders gefreut hat,da Nivea mich seit meiner Kindheit begleitet und ich nicht ein Nivea-Produkt kenne,dass ich nicht mögen würde oder nicht schon mal benutzt hätte.

Welche Frau wird im Winter durch Kälte und Heizungsluft eigentlich nicht von Hautirritationen geplagt?Ich habe das ganze Jahr über total unkomplizierte Haut,aber wehe der Oktober rückt näher…Rötungen,Trockenheit und Pickelchen sind dann keine Seltenheit.

Praktisch also,dass sich das aktuelle Projekt mit der Sensitive Pflegeserie befasst.Alle umfassten Produkte sind Parfüm-,Paraben-,Silikon- und Farbstofffrei.

Die Sensitive Pflegeserie besteht aus:

Der Tagescreme UPV 4,99 Euro:

-Lichtschutzfaktor 15

-enthält Süßholzextrakt,Traubenkernöl und Dexpanthenol

-intensiv Feuchtigkeitsversorgend

-wie gewohnt nach der Reinigung auf Hals und Dekolletè auftragen

Der Nachtcreme UPV 4,99 Euro

-unterstützt die nächtliche Regenration der Haut

-Inhaltstoffe s.o

-nach der Reinigung auftragen

Die 3-in1 Reinigungsfluid UPV 4,99 Euro

-die Mizellentechnologie reinigt,erfrischt und entfernt Make-Up und Mascara

Mizellentechnologie:Oft gehört und immer ein Fragezeichen im Blick 😉 Zur Erklärung:Mizellares Wasser ist mild,reinigt aber besonders wirksam da die enthaltenen Mikro-Zellen (die Mizellen) einen Wasser- und einen fettliebenden Anteil besitzen.Heißt:sie ziehen sowohl Wasser als auch Fett an.Beim streichen über die Haut umhüllen sie Schmutzpartikel,die sich dann ganz leicht (ohne reiben) entfernen lassen.

-wie gewohnt ein Wattepad mit der Reinigungsfluid tränken und Gesicht,Hals und Dekolletè damit abreiben.Zur Mascara-Entfernung das Wattepad kurz auf den Augen einwirken lassen,dann abreiben

Die Reinigungstücher 25 Stück UPV 2,79 Euro

-selber Prinzip wie bei der Reinigungsfluid nur praktischer 😉

Mein Test-Fazit:

Als erstes habe ich die Reinigunstücher zum abschminken vor der Gesichtswäsche verwendet.Ich habe seit Jahren keine Reinigungstücher mehr genutzt,da die letzten nur sehr schlecht das Make-Up entfernt haben und ich so lange gerieben habe,bis sich die Haut gerötet hat.Bei den Nivea Sensitive Reinigungstüchern war ich allerdings überrascht,wie gut selbst wasserfeste Mascara abgeht.Ich war Ruck Zuck abgeschminkt und von Rötungen keine Spur!

Tages- und Nachtcreme konnten mich beide gleich überzeugen.Anfangs war ich skeptisch,da gerade die Tagescreme einen sehr reichhaltigen Eindruck macht.Nach dem auftragen fühlt sich das Gesicht ein wenig fettig/wachsig an,allerdings zieht die Creme anschließend schnell ein.Eine fettige Basis unter Make-Up oder Puder mag ich nämlich überhaupt nicht,da es bei mir immer zu verstopften Poren führt.

Die Nachtcreme habe ich nach einer reinigenden Schlamm-Maske angewendet und die Haut,die zuvor noch von der Maske kribbelte,war sofort beruhigt.Am nächsten Morgen hatte ich richtig schöne Baby-Popo Haut.

Ich nutze die Cremes jetzt seit einer Woche und habe schon jetzt deutlich weniger rote Flecken im Gesicht,ganz zu schweigen von Pickelchen.Bisher bin ich wirklich begeistert und was die Langzeiterfahrungen angeht,werde ich weiter berichten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Mein neues Lieblingshaarspray

In den letzten Tagen habe ich das Power Spray mit AquaLastik Technologie von Joico getestet.Nach der Schlappe mit dem Schaumfestiger von Redken brauchte ich auch dringend ein Erfolgserlebnis ^^

Hersteller-Fakten zum Joico Power Spray:

-maximaler Halt bei Haltefaktor 8-10.Sprüht man es in mehreren Lagen auf,hält es umso besser.Haltefaktor 8 beim ersten aufsprühen,Haltefaktor 9 durch die 2te Schicht und Haltefaktor 10 durch die 3te.

-verklebt das Haar nicht und hinterlässt keine Rückstände

-das Haar kann bis zu 3 Tage nach der ersten Anwendung umgestylt werden

-die Aqua Lastik Technologie schützt das Haar vor Luftfeuchtigkeit

-der Bio-Advanced Peptide Complex imitiert die DNA des gesunden Haares,baut die Proteinstruktur wieder auf und bietet Regeneration für geschwächtes und gestresstes Haar

-die Anwendugsmöglichkeiten sind zahlreich!

1.für mehr Volumen während dem Föhnen mit der Rundbürste partienweise auf den Ansatz sprühen

2.zum bändigen von fliegendem Haar das Power Spray auf eine weiche Bürste geben und über die Haare streichen

3.für Volumen über Stunden Power Spray in die Hände sprühen und auf Kopfhaut und Haaransatz einmassieren (am besten Kopfüber)

4.bereits während des Frisierens aufsprühen und das Haar bzw Spray mit Föhnwärme auflockern.Das Styling bleibt an Ort und Stelle

5. 300ml sind erhältlich für 22,90 Euro

Mein Test-Fazit:

Ich habe das Spray einmal nach dem Styling aufgesprüht,wie ich es immer mache.Normalerweise nutze ich dazu den Diamant-Haarlack von Taft,weil er gut hält (leider aber auch verklebt).Mit dem Power Spray von Joico habe ich zum ersten mal tatsächlich die Erfahrung gemacht,dass die Frisur auch super halten kann,ohne dass das Haar verklebt und (noch besser) lackiert aussieht.Meine Haare waren sehr griffig,das Haar sprang jedes mal wieder in die Ursprungsposition und es sah wirklich komplett unbehandelt aus.Ok,es hat schönen Glanz bekommen,aber nicht unnatürlich.Tröpfchen oder extrem glänzende Stellen konnte ich ebenfalls nicht feststellen.

Beim zweiten Testversuch habe ich das Spray direkt beim Föhnen über die Rundbürste auf den Ansätzen aufgesprüht.Fantastisch!Ich musste die einzelnen Partien deutlich weniger oft über die Rundbürste ziehen um das gewünschte Volumen zu erzielen

Ich bin vom Power Spray wirklich überzeugt und werde es mir nachkaufen.Am Produkttest habe ich übrigens über http://www.beautytesterin.de bzw. http://www.Der-Beauty-Blog.de teilgenommen.Das Testprodukt wurde mir von Joico kostenlos zur Verfügung gestellt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sunshine Blogger Award

Sunshine-Award

Liebe Alicia von http://thisisaboutbeautyandmore.wordpress.com

vielen Dank,dass du mich für den Sunshine Blogger Award nominiert hast-sehr Süß von dir 🙂

Bei den 11 Fakten über mich muss ich schon lang nachdenken…mal sehen…

1.Ich habe eine Vorliebe für alles,was nach Süßigkeiten riecht

2.Ohne Ordnung in der Wohnung/Unterlagen etc. werde ich antriebslos und versinke im Chaos

3.Ich hasse Sport wie die Pest und schleppe mich trotzdem 3 mal die Woche höchst widerwillig hin

4.manchmal grunze ich beim lachen.Das hat meine Oma mir weitervererbt

5.nichts macht mich euphorischer als schöne Schuhe

6.ich bin sehr emotional und sentimental.An manchen Tagen heule ich auch schon,wenn ich die Hundebabies in der Hundefutter-Werbung sehe

7.Ich glaube,dass wir alle den Weltuntergang miterleben werden (na ja,mehr oder weniger)

8.ich habe mit Sicherheit die Hälfte meines Lebens mit Rotwein,Zigarette und Kerzen in der Badewanne verbracht

9.Ich fange mit fast 28 Jahren an,mein Abi nachzuholen

10.Ich kreische wenn ich Englische Bulldoggen sehen.Boah,sind die süüüüüüüüüß *dutzi*

11.Ohne Sushi hätte dieses Leben für mich keinen Sinn ^^

Jetzt zu deinen 11 Fragen an mich:

1.Hast du ein Haustier?

Ja,sogar 2 schwarze Kater.

2.Hast du Geschwister?

Nein.

3.Warum hast du angefangen zu bloggen?

Alles fing mit meinem Food-Blog an.Ich wollte meine besten Rezepte für die Zukunft festhalten,ohne Zettelsammlungen durchforsten zu müssen.So kam ich dann auf den Geschmack

4.Lieblings Make-Up Marke?

Kiko

5.Lieblingsfarbe?

Alle Beeren-Töne

6.IOS oder Android?

Ich weiß,dass ich ein Android habe aber ich weiß nicht,was ein IOS ist ^^ Vielleicht erklärst du mir das mal 😉

7.Nachteule oder Morgenmensch?

Definitiv Nachtmensch.Ohne den ersten Liter Kaffee am Morgen bin ich komplett unbrauchbar für alles und sozial nicht kompatibel…

8.Lieblingsmusik?

Rock und Hardrock.Von 11-25 Jahre habe ich fast ausschließlich Marilyn Manson gehört.Das prägt ^^ Heute gehen aber auch RnB und Hip Hop/Dancehall/Dubstep ganz gut.

9.Wenn du einen 100 Euro Gutschein hättest,in welchem Laden würdest du ihn ausgeben?

LUSH.LUSH.Und nochmal LUSH *süchtig*

10.Wohin würdest du am liebsten mal Reisen?

Zu den Angkor Tempelanlagen in Kambodscha

11.Wen würdest du gern mal treffen?

Boah,das is ja ne ganz fiese Frage…da gibts so einige…und am Ende bleiben 3,zwischen denen ich mich nicht entscheiden könnte

-mit Guido Maria Kretschmer in einem Spa lästern und lachen

-mit Marilyn Manson bei nem Glas Rotwein philosophieren

-mit Matthew McConaughey vor den Traualtar treten.Gesetz dem Fall wir wären beide nicht schon verheiratet 😉

Wow,das war echt lustig 🙂 Jetzt setze ich mich erstmal an meine Fragen-Liste für meine Nominierte und werde sie informieren.Mal schauen,was sich alles in Erfahrung bringen lässt ^^

Meine Nominierte ist übrigens die liebe Rocio von http://cocinaxrocio.wordpress.com/ weil sie unglaublich tolle Sachen kocht,die „anders“ aber (meistens) simpel sind und mir jedes mal das Wasser im Mund zusammenläuft,wenn ich etwas neues von ihr lese!

Schaumfestiger Touch Control 05 von Redken

Redken.Steht für Frisörprodukte und somit für Qualität.Zumindest für mich.Zumindest bis jetzt…wäre es nicht die erste Produkt-Enttäuschung des neuen Jahres gewesen 😉

Ich habe eine Probiergröße des (in Deutschland) neuen volumengebenden Schaumfestiger „Touch Control 05“ gewonnen und musste ihn Heute direkt ausprobieren.Doch zuerst habe ich mir die Bewertungen auf Amazon durchgelesen.Die waren durchweg posititv (das Produkt ist ein Bestseller).

Ich habe kein feines,dafür aber sehr glattes Haar und trage momentan einen kinnlangen Bob mit Pony,der ohne Volumen nach nichts aussieht.Ich föne meine Haare mit einer großen Rundbürste um den Ansätzen Volumen zu geben und dann mit einer kleinen Rundbürste die Längen,damit die Stufen schön rauskommen.Normalerweise brauche ich für die Fönprozedur ca.15 min.

Laut Beschreibung auf der Packung ist der Halt mit „mittel“ angegeben und es soll für jeden Haartyp geeignet sein.Man soll eine Walnussgroße Menge des Schaumfestigers auf die Ansätze geben und bis in die Spitzen bürsten.Da habe ich schon Verständnisprobleme….soll ich mir die Haarsträhnen abteilen um ausschließlich auf den Ansätzen aufzutragen oder wie?Was wäre das für ein Aufwand?Ich habe es wie immer gemacht:In den Händen verrieben,gleichmäßig verteilt,Haare durchgebürstet.

Der Geruch ist übrigens recht angenehm.Schön dezent und unauffällig.

Im Endeffekt kam ich zu folgendem Ergebnis:

-ich habe insgesamt 30 Min. gebraucht,da meine Haare einfach nicht in Form kommen wollten

-die Haare fühlen sich beschwert und umhüllt an

-die Haare sind nicht verklebt und nicht ausgetrocknet,halten aber auch nur von 12 Uhr bis Mittags

-nach dem auskühlen (eigentlich schon am Ende des fönens) fällt alles in sich zusammen und von Volumen keine Spur

-geht man nach dem trocknen mit den Händen durch,werden sie NOCH glatter und formloser

-einmal durch den Wind gelaufen und sie sind strähnig vom allerfeinsten

Also: Mit 16,56 Euro für 200ml liegt der Preis für ein Markenprodukt total im Rahmen.Da es bei meinem Haartyp allerdings nicht Ansatzweise hält,was es verspricht und im Gegensatz zu meinem Fructis-Schaumfestiger sogar deutlich (!) schlechter abschneidet,würde ich es bei glattem und/oder feinem Haar absolut nicht empfehlen.Ich könnte mir aber durchaus vorstellen,das es das richtige für Menschen mit dicken,widerspenstigen Haaren ist.

Redken Touch Control 05